Die magische Nacht von Sant Joan auf Mallorca

DSC_0160_1_2_tonemapped_Kopie

Die „Nit de Sant Joan“, die Nacht von Sant Joan, die Johannisnacht, ist eines der beliebtesten Feste auf Mallorca. In der Zeit vom 20. bis 24. Juni wird das Ende des Frühlings und der Beginn des Sommers gefeiert; die eigentliche Nacht der Sonnenwende ist jedoch die vom 23. auf den 24. Juni – die kürzeste Nacht des Jahres. Es ist auch der Gedenktag von Johannes dem Täufer, der die Ankunft Jesus verkündete – heute allerdings tritt der religiöse Aspekt in den Hintergrund.

An vielen Orten auf der Insel wird mit Musik und Tanz gefeiert, es gibt Grillfeste am Strand mit der ganzen Familie und Freunden und stellenweise auch Feuerwerke. Die Strände werden mit Fackeln beleuchtet und die Menschen sitzen um die Lagerfeuer. Nach einer langen Tradition geht man um Mitternacht im Meer baden; der Glaube besagt, dass dies die Gesundheit erhält.

Eine der wildesten Feiern findet in Palma im Parc de la Mar und an der Playa de Palma statt. Tagsüber werden vielfältige Attraktionen und Aktivitäten angeboten; das Programm reicht von Trommelkursen, Feuerläufen mit den Dimonis (Teufeln), und Folkloretänzen über Show cooking und vieles mehr. Diese Fiesta lockt jedes Jahr Tausende von Besuchern an.

Die offizielle Eröffnung der „Nit del Foc“, der Nacht des Feuers, findet ab ca. 23.00 Uhr statt mit dem Feuerlauf, dem Correfoc. Die Mallorquiner verkleiden sich als Teufel und laufen mit brennenden Fackeln durch die Straßen. Das ist der legendäre Tanz der Feuerteufel, dem eigentlichen Höhepunkt der Fiesta. Begleitet wird das ganze Spektakel von Perkussion und Trommeln. Dieser Brauch nach alter Tradition soll die bösen Geister und Dämonen vertreiben, die Unheil bringen könnten.

Auch in vielen kleinen Orten wird diese magische Nacht gefeiert; teilweise gibt es in einigen Gemeinden tagsüber Programme mit vielen Attraktionen, unter anderem Kinderfeste, Musikkonzerte oder Dudelsackpfeifer und abends die Feiern am Strand. Alle Veranstaltungen finden unter freiem Himmel statt.

Weitere große Feiern sind in Muro, Alcúdia, Puigpunyent, Calvià, Deià, Mancor de la Vall, Son Servera.

In Felanitx gibt es eine andere Tradition: Am Feiertag, dem 24. Juni, findet der Tanz des Sant Joan Pelós statt. An diesem Tag sind die Geschäfte meist geschlossen; es gibt aber Ausnahmen, da die Inhaber dies selbst entscheiden können.

Die größte Feier findet allerdings auf Menorca statt. Hier steht die ganze Insel Kopf – es ist ein sehenswertes Spektakel mit Pferden und Reitern, Musik und Tanz.

 

Zu Verkaufen

Besondere Immobilien

Dienstleistungen

Objekte, die wir betreuen

Kontakt

Wir beantworten Ihre Anfrage so schnell wie möglich

Name*

E-Mail*

Nachricht

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und stimme dieser zu.